Drucken Versenden Kommentare   Teilen
 16.06.2012  

Women-in-IP
Vernetzung von Frauen im gewerblichen Rechtsschutz

Women-in-IP fördert die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch von Frauen, die im gewerblichen Rechtsschutz tätig sind. Women-in-IP hat einen Treffpunkt geschaffen, der es Patentprofessionals, wie Richterinnen des Bundespatentgerichts, Patentprüferinnen sowie Mitgliedern der Einspruchs- und Beschwerdekammern des europäischen Patentamtes und Patent- und Rechtsanwältinnen in der Industrie und im freien Beruf erlaubt, ihre langjährigen Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen auszutauschen

In dieser konservativen, technisch geprägten Branche ist ein Zusammenarbeiten von Frauen immer noch selten, da es derzeit tatsächlich noch wenige Frauen mit entsprechender Qualifikation gibt und diese auch nicht oft Kontakt zueinander finden. Dementsprechend sind auch die branchenspezifisch konservativen Strukturen und der Ablauf des Arbeitsalltags im gewerblichen Rechtsschutz überwiegend männlichen Bedürfnissen angepasst. Das Konfliktpotential beginnt mit unterschiedlichen Ansätzen in der Kommunikation, über die Art der Personalführung bis hin zu Gehaltsfragen. Diese und ähnliche Erfahrungen haben Frauen gemacht, ganz gleich ob in der Kanzlei, am Gericht oder im Amt.

Deshalb haben wir mit Women-in-IP einen Treffpunkt geschaffen, der es Patentprofessionals, wie Richterinnen des Bundespatentgerichts, Patentprüferinnen sowie Mitgliedern der Einspruchs- und Beschwerdekammern des europäischen Patentamtes und Patent- und Rechtsanwältinnen in der Industrie und im freien Beruf erlaubt, ihre langjährigen Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen auszutauschen und vielfach davon zu profitieren.

Der Austausch bezieht sich auf patentrechtliche Aspekte ebenso wie auf andere Themen aus dem Berufsleben.  Neben unserer Internetplattform organisieren wir persönliche Treffen, die es Frauen mit unterschiedlichem Hintergrund ermöglichen, ihre vielfältigen branchenspezifischen Erfahrungen in lockerer, angenehmer Atmosphäre auszutauschen. After-Work-Veranstaltungen, Seminare, Coachings und ein Mentoring-Programm sorgen für Wissenstransfer auf vielen Ebenen.

Wir wünschen uns, dass es uns durch Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer gemeinsam gelingt, neue Wege aufzuzeigen und zu gehen, um neue Aspekte in die Arbeits- und Betriebsstruktur einbringen zu können.

Denn Frauen haben ohne Zweifel besondere Stärken: Sie sind häufig kreativer, neuen Projekten gegenüber aufgeschlossener und ziehen auch einmal ungewöhnliche Problemlösungen in Erwägung. Viele Frauen zeigen eine hohe Mitarbeiterverantwortlichkeit und Gabe zur Motivation. Zudem besitzen sie ein ausgeprägtes Organisations- und Koordinationstalent, schon allein weil sie neben dem Beruf meist auch Familie und Haushalt managen. Unsere Erfahrung beweist, dass die Zusammenarbeit von Frauen meist sehr unproblematisch und flexibel ist. All diese Potenziale lassen sich beruflich gewinnbringend einsetzen, wenn sie vorhandene Strukturen positiv und sinnvoll ergänzen.

Mehr über das Projekt und die Gründerinnen finden Sie unter www.women-in-ip.de

Gerne nehmen wir auch Anregungen zu interessanten Themen entgegen

 

(Konstanze Graser)

  • Tags:
  • Women-in-IP
  • Patentprofessionals
  • Richterinnen
  • Patentprüferinnen

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Schwarz_Graser

 

 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 


 
Suche
PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Über 65.000 Jobs ab 40.000 Euro
Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2014 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.