Drucken Versenden Kommentare   Teilen
 21.07.2012  

Frauenquote
Von der Leyen wirft Wirtschaft Versäumnis vor

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat den Unternehmen in Deutschland eine anhaltende Benachteiligung von Frauen bei deren Aufstiegschancen vorgeworfen. Es sei "empörend, wie wenig sich in den vergangenen zehn Jahren in den Konzernen getan hat", sagte von der Leyen der "Süddeutschen Zeitung" (20.7.12).

In den Unternehmen gelte noch immer: "In der Breite dürfen die Frauen mitarbeiten, in der Spitze nicht", sagte die Ministerin. Sie habe "keine Lust mehr", sich zehn weitere Jahre "leere Versprechungen anzuhören". Von der Leyen bekräftigte ihre Forderung nach einer gesetzlichen Frauenquote für die Aufsichtsräte börsennotierter Unternehmen von 30 Prozent. Mehr...


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Ursula von der Leyen
  • Frauenquote
  • Aufsichtsrat

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © BMAS

 

 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 


 
Suche
ANMELDUNG ALS PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Premium-Mitglieder können ihr Unternehmen mit Angeboten, Strategien, Success-Storys, Veranstaltungen, Presseartikeln, etc in unbegrenzter Zahl von Beiträgen vorstellen. Mit Alerts zu relevanten Themen bleiben sie auf dem neuesten Stand, bspw. zu Marktdaten und Konkurrenz.
Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Premium Members News
Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2014 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.