Drucken Versenden Kommentare   Teilen
 18.07.2012  

Bildung
Frauen an der Uni

Vor knapp über einhundert Jahren öffneten die ersten Universitäten für Frauen ihre Tore. Dabei waren sie aber weder Sekretärin noch Reinigungspersonal, sondern durften sich als Studentinnen einschreiben. So hatten sie erstmalig die gleichen Chancen im Beruf wie Männer.

Vor knapp über einhundert Jahren öffneten die ersten Universitäten für Frauen ihre Tore. Dabei waren sie aber weder Sekretärin noch Reinigungspersonal, sondern durften sich als Studentinnen einschreiben. So hatten sie erstmalig die gleichen Chancen im Beruf wie Männer. Heutzutage ist es für Frauen gar kein Problem mehr sich an einer Universität einzuschreiben. Auch in den typsichen Männerfächern, wie Mathematik, internationales Management oder Informatik, sind Frauen vertreten.

Auch berufstätige Frauen ohne Studienabschluss, zieht es mittlerweile immer mehr Richtung Studium. So ist es heute kaum noch verwunderlich, dass viele Frauen neben ihrem Beruf zusätzlich noch an einer Fernuniversität eingeschrieben sind. Es ist derzeiten Gang und Gebe geworden, dass auch Frauen an der Fernuni einen Master of Business Administration machen können, obwohl die Welt der Manager noch immer eine starke Männerdomäne ist. Jedoch setzen sich Frauen weltweit immer mehr durch, was zum Einen am sich verändernden Gesellschaftsbild und zum anderen an den stetig steigenden Kompetenzen der Frauen liegt. So ist Bildung ein wichtiger Schlüssel.

Trotz Kind Karriere machen

Momentan besteht ungefähr 52 Prozent der Menschheit aus Frauen. Diese leisten so gut wie zwei Drittel der Arbeit auf dieser Erde und das abgesehen vom Kinder kriegen. Doch soll eine gerechte oder ungerechte Entlohnung an dieser Stelle nicht das Thema sein. Die Frau von heute ist ein klares Multitalent. Sie studiert, arbeitet, sorgt für den Haushalt, kümmert sich um die Kinder und erledigt noch viele kleine Dinge zwischendurch. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie wenig Zeit für sich selbst hat. Aus diesem Grunde sollte es für die Frau wichtig sein, Prioritäten zu setzen. So sollte sie einige, vor allem häusliche Aufgaben wie waschen zum Beispiel, den Männern überlassen, auch wenn diese nicht alles in dem Maße wie sie es kann, hinbekommen. Ab und zu muss Frau auch einmal an sich denken.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Universität
  • Frauen
  • Chancen

 



 
Suche
ANMELDUNG ALS PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Premium-Mitglieder können ihr Unternehmen mit Angeboten, Strategien, Success-Storys, Veranstaltungen, Presseartikeln, etc in unbegrenzter Zahl von Beiträgen vorstellen. Mit Alerts zu relevanten Themen bleiben sie auf dem neuesten Stand, bspw. zu Marktdaten und Konkurrenz.
Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2017 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.