Drucken Versenden Kommentare   Teilen
 16.06.2012  

HAW Hamburg
Master-Studentinnen auf internationalem Design-Festival ausgezeichnet

Eine textile Oberfläche, die mit ihrem Betrachter kommuniziert – so könnte Textildesign in der Zukunft aussehen. An dieser Verknüpfung von Design und Informatik forschen Svenja Keune und Larissa Müller, Master-Studentinnen der HAW Hamburg.

Auf dem DMY International Design Festival, das am Sonntag in Berlin zu Ende ging, präsentierten die Studentinnen ihr Abschlussprojekt „Emotional Dialogue“ und gewannen damit gleich drei Preise. Zur Erforschung der Kommunikation zwischen Mensch und Oberfläche entwickelten Svenja Keune und Larissa Müller eine Art Tapete aus schuppigen und federigen Formen, die auf die Stimmung des Betrachters reagiert. Die Kommunikation läuft dabei non-verbal ab. „Wenn ich die Oberfläche überrascht anschaue, fängt sie an zu flattern und macht Geräusche, sie ‚freut sich‘ quasi“, erklärt Svenja Keune (25), die an der HAW Hamburg den Master-Studiengang Design mit dem Schwerpunkt Textil studiert. „Emotional Dialogue“ nennen sie und die Informatikstudentin Larissa Müller (25) ihr Abschlussprojekt.

„Wir wollten herausfinden, ob interaktive Textilien überhaupt möglich sind und was Textildesign in der Zukunft bedeuten kann“, sagt Keune. Dafür nähte sie mehrere hundert kleiner Plastikstückchen in Jersey-Stoff ein, koppelte sie an Servomotoren und befestigte alles auf einem festen Untergrund. Eine der drei Oberflächen wurde mit einer Software verbunden, die menschliche Emotionen an der Gesichtsmimik des Betrachters erkennt. Entwickelt wurde die Software vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS. Auch der Sounddesigner und Komponist Martin Sponticcia unterstützt das Projekt.

Vom 6. bis 10. Juni 2012 präsentierten Keune und Müller ihre textilen Oberflächen auf dem 10. DMY International Design Festival auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin. Ihr Projekt zwischen Design und Informatik überzeugte und gewann gleich drei Preise: Mit den DMY-Awards zeichnet eine internationale Jury in Kooperation mit dem Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung, Berlin, innovative Ansätze und Projekte des gegenwärtigen Produktdesigns aus. Keune und Müller erhielten einen der drei vergebenen Preise.

Außerdem bekamen die Studentinnen den Pappel-Designpreis sowie den Pappel-Publikumspreis der Studierenden der Fachhochschule Potsdam. „Es ist toll, dass wir sowohl Jurys als auch das Publikum überzeugen konnten“, freut sich Keune. „Außerdem haben wir auf dem Festival zahlreiche Anfragen von Galerien und positive Rückmeldungen von Besuchern bekommen. Viele konnten sich unsere textilen Oberflächen in ihren Privathäusern oder auch Hotels vorstellen.“

Dr. Kai von Luck, Professor für Angewandte Informatik an der HAW Hamburg, betreut die Abschlussarbeit gemeinsam mit Franziska Hübler, Professorin für Computergestütztes Experiment, und Renata Brink, Professorin für Textildesign: „Wir haben uns schon gefreut, dass Svenja Keune und Larissa Müller überhaupt für die DMY angenommen wurden. Dass sie zusätzlich auch noch drei Preise gewonnen haben, ist sehr beachtlich, zumal die Konkurrenz sehr stark war. Ihr Projekt zeigt, dass Interdisziplinarität– bei aller Anstrengung, die solche Projekte mit sich bringen – klappen kann. Keine der beiden Disziplinen Design und Informatik wäre hier ohne die andere ausgekommen.“


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Textil
  • Kommunikation
  • Deisgn
  • Informatik

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Svenja Keune

 

 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 


 
Suche
MINT - CAREER GUIDE


Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

MINT-Berufe, -Studiengänge, -Karrieren, -Aktionen stehen seit einem Jahr im Fokus unserer Recherchen.

Übersicht aller bisherigen MINT-Beiträge, Beiträge zu Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik

Grüne Stellenanzeigen: JOBVERDE.DE


Die Plattform richtet sich an Jobsuchende im Alter von 25 bis 60 Jahren mit einer Affinität für grüne Zukunftsbranchen wie den Erneuerbaren Energien, Clean Tech oder Eco-Fashion.

Searching jobs around the world


Wir möchten, dass Sie nach nur einer Anfrage einen Job finden, der 100-prozentig zu Ihnen passt. Dazu bieten wir Ihnen vielseitige Werkzeuge wie die erweiterte Suche sowie eine Vielzahl an Filtern.

Über 65.000 Jobs ab 40.000 Euro
PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Premium Members News
Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
One access to female career
.


Mit einem Klick Zugriff auf tausend Tipps, Ideen und Anregungen für die berufliche Karriere. Dazu filtern wir aus der tagtäglichen Informationsflut das heraus, was wichtig ist, wir verfolgen gesellschaftspolitische Strömungen, wir vertiefen Wissen zu Branchen und zukunftsgerichteten Berufen, wir fragen nach bei erfolgreichen Frauen und Unternehmen, wir berichten über das Neueste aus Wissenschaft, Forschung und Netzwerken und wir bieten ein Forum für Kompetenz. Kurzum: Career-Women.org hat sich zum Google für Frauen und Karriere entwickelt.

Bäck`s Blog
.


Letzter Beitrag: Schneewittchen und der Frauen-Karriere-Index

Alle Beiträge zu Trends aus Wirtschaft, Politik und Medien mit Fokus auf Frau und Karriere aus dem Blickwinkel von Chefredakteurin Karin Bäck.

 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2014 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.