Drucken Versenden Kommentare   Teilen
 19.04.2012  

Tourismus
Keine Schnäppchenpreise in wirtschaftlich angeschlagenen Ländern

Laut einer Analyse des Reiseportals start.de sind in den wirtschaftlich angeschlagenen Ländern, die wie Griechenland, Portugal oder Spanien auf den Tourismus angewiesen sind, die Preise auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr geblieben.

In vielen der von der Eurokrise stark gebeutelten Ländern wie Griechenland, Spanien oder Portugal gehört der Tourismus zu den wichtigsten Einnahmequellen. Doch vor allem in Griechenland ist die Zahl der Touristen seit 2011 gesunken. Die geringere Nachfrage führt aber nicht automatisch zu günstigeren Preisen für den Sommerurlaub 2012. Bei vielen Veranstaltern liegen die Preise auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr. Zu diesem Ergebnis kommt das Reiseportal start.de.

Preisniveau bleibt stabil:
Die Preise für Urlaubsreisen nach Spanien und Portugal haben sich gegenüber dem Jahr 2011 kaum verändert. Zwar müssen Reisende nicht mehr für ihren Urlaub zahlen, doch sind auch keine generellen Schnäppchenpreise zu erwarten. Um Buchungsanreize zu schaffen, haben einige Veranstalter wie FTI aber die Frühbucherfristen verlängert – insbesondere für Griechenland. start.de rät grundsätzlich, den Sommerurlaub möglichst bald zu buchen, da das Reiseportal auch für den Last-Minute-Markt keine größeren Preissenkungen erwartet.

Mallorca günstiger:
Auch in Spanien wird der Sommerurlaub 2012 nicht sehr viel günstiger ausfallen als im Vorjahr. Auf einen leichten Preisrückgang können sich allerdings Reisende auf Mallorca freuen. Die Gründe liegen aber nicht in der wirtschaftlichen Situation Spaniens, sondern vor allem in der Vielfalt des Angebotes und der großen Hotelkonkurrenz auf der Lieblingsinsel der Deutschen, so die Analyse der Urlaubsexperten von start.de.

Start.de-Tipp: Portugal
Auch wenn die Preise in Portugal nicht gefallen sind, empfiehlt start.de das kleine Nachbarland Spaniens: Portugal weist gegenüber Deutschland ein sehr viel günstigeres Preisniveau auf, besonders der Norden. Reisenden nach Portugal rät start.de zu einem Abstecher nach Guimarães, einer der beiden diesjährigen Kulturhauptstädte Europas. Die Partnerstadt von Kaiserslautern liegt knapp 50 Kilometer nordöstlich von Porto und lockt Gäste mit mittelalterlicher Architektur und vielen Veranstaltungen bis in den Herbst hinein.

Über start.de:
Deutschlands großes Online-Reisebüro start.de wurde im Jahre 1997 gegründet und gehört zu den umsatzstärksten deutschen Internet-Reiseportalen. Seit Januar 2003 betreibt die Deutsche Bahn das Portal. Das Angebot umfasst neben den Katalogangeboten renommierter Reiseveranstalter im Preisvergleich, Last-Minute- und Pauschalreisen, Hotels, Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen, Städtereisen und Kreuzfahrten. Infoseiten zu ausgewählten Urlaubsthemen geben wertvolle Tipps bei der Urlaubssuche. Start.de bekam bei diversen Tests wiederholt Bestnoten für Funktionalität und Kundenfreundlichkeit. Das seit 2005 jährlich verliehene TÜV-Siegel „s@fer shopping“ garantiert dem Kunden Qualität, Nutzerfreundlichkeit und Buchungssicherheit. Für eine kompetente Reiseberatung wurde unter 08000 - 900 530 ein kostenloses Servicetelefon eingerichtet (aus dem dt. Festnetz, täglich zwischen 8 Uhr und 24 Uhr).


Für weitere Informationen:
Ulf Schönberg
Wilde & Partner Public Relations
www.wilde.de


 

(Yvonne Molek)

  • Tags:
  • Reise
  • Preisniveau
  • Griechenland
  • Portugal
  • Spanien

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Algarve im Süden Portugals - start.de

 

 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 


 
Suche
PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Career-Women ist Medienpartner von
.


WoMenPower 2013 - "Ein Tag. Starke Impulse. Neue Netzwerke.“

Der Fachkongress WoMenPower ist das erfolgreichste deutsche Kongressangebot für hoch engagierte Frauen und Männer in Unternehmen, Organisationen sowie Netzwerken. In den parallel organisierten Workshops werden die zentralen Themen der heutigen Arbeitswelt behandelt: Karriere, Führen und Stressprävention. Der 10. Fachkongress findet am 12. April 2013 im Rahmen der HANNOVER MESSE 2013 statt. 

THEMEN-SCOUT
Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
Die letzten Kommentare
 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2014 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.