Drucken Versenden 1 Kommentar   Teilen
 03.06.2012  

Frauenquote
Lauter verlorene Männer

FAZ.... Die Wirtschaft will weiblich werden. Wie wild befördern die Konzerne Frauen. Auf der Strecke bleibt eine Männergeneration, doch flüchten ist keine Option. Von Bettina Weiguny

So schnell dreht der Wind. Galten bislang die Kriterien „weiblich, ledig, jung“ als Nachteil bei der Karriereplanung, ist nun das Gegenteil der Fall: Bewerberinnen haben erstmals in der Geschichte einen Gender-Bonus bei der Jobsuche. Ist es doch peinlich, wenn es keine Frau an der Spitze zu präsentieren gibt. Die Attribute „Männlich, talentiert, jung“ avancieren zum Karrierekiller, denn die Konzerne machen Ernst. Egal ob Auto, Chemie, Banken: die Führung wird weiblich, fast überall. „Bringt mir bloß eine Frau“, tönt es durchs Land. Weiterlesen...


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Wirtschaft
  • Frauen
  • Männergeneration

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Friedrich-Ebert-Stiftung

 

 

1 Kommentar »

05.06.12 12:04 Uhr
DTEAktionär
Panik
Der Artikel beschreibt sehr schön die Folgen der Holzhammermethoden bei der Einführung von Frauenquoten: Kollateralschäden ohne Ende. Einige Beteiligte scheinen echt stolz darauf zu sein, so nach dem Motto, wo man hobelt, fallen Späne, wenn viel kaputtgeht, beweist das nur, wie gründliche Ideologen wir sind. Als (leider immer noch) Aktionär der Telekom ergreift mich nur noch Panik und Entsetzen: Die Telekom hat seit letztem Herbst, als Claudia Nemat Mitglied des Vorstands wurde, massiv an Wert verloren. Wenn man den Oktober 2011 als Basis nimmt, beträgt die Underperformance gegenüber dem DAX als Vergleichsindex DAX rund 20 %, s. https://chart.cortalconsors.is-teledata.com/module.chart?&LANG=de&COUNTRY=de&ID_NOTATION=2025437&QUALITY=BSD&LOGO=bnp&TYPE_CHART=STAIR&TIME_SPAN=1Y&HIDE_GAPS=1&ID_NOTATION_COMP1=20735&COLOR_COMP1=00CC00&ID_TYPE_SCALE_DATA=2&INDICATORS_COLOR1=000000&INDICATORS_COLOR2=00FF00&INDICATORS_COLOR3=0000FF&WITH_EARNINGS=0 oder beliebige andere Chartvergleiche.

Seitdem im Mai 2012 nun auch noch Marion Schick in den Vorstand berufen wurde, erreicht das Grauen neue Höhepunkte bzw. der Kurs alle paar Tage neue historische Tiefststände, vor einer Viertelstunde gerade 7,71 Euro, neues Allzeittief. Plakativ ausgedrückt hat jede der beiden weiblichen Berufungen ca. 4 Mrd.Euro Firmenwert vernichtet - nach der selben Logik, nach der ja woanders, wo Firmen Erfolge hatten, alleine die Frauen im Vorstand die Ursache waren.

Als Aktionär kann ich nur in ohnmächtiger Wut zusehen, wie Herr Obermann und andere reine Ideologen den Laden vor die Wand fahren und mein Vermögen vernichten. Leider leider leider bin ich vor einem Jahr nicht sofort bei der Telekom ausgestiegen, als Obermann sein ideologoisches Säuberungsprogramm verkündete, wonach er alle qualifizierten jüngeren Männer kaltstellt. Man hätte es voraussehen können.
 Ihr Kommentar


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 


 
Suche
ANMELDUNG ALS PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Premium-Mitglieder können ihr Unternehmen mit Angeboten, Strategien, Success-Storys, Veranstaltungen, Presseartikeln, etc in unbegrenzter Zahl von Beiträgen vorstellen. Mit Alerts zu relevanten Themen bleiben sie auf dem neuesten Stand, bspw. zu Marktdaten und Konkurrenz.
Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Premium Members News
Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2014 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.