Drucken Versenden Kommentare   Teilen
 07.08.2012  

Südafrika
Frauenministerin Xingwana hat die Schnauze voll.

Südafrika-Portal... Südafrikas Frauenministerin Lulama Xingwana verkündete die verbindliche Einführung einer Frauenquote, um die „Ausgrenzung und Unterrepräsentation“ der Frauen in den Führungsetagen der Unternehmen künftig zu unterbinden.

Anlass war der „Businesswomen Association (BWA) South African Women in Leadership Census 2011“, eine Erhebung der Frauenlobby in Kooperation mit dem einflussreichen Handelsministerium DTI und der Nedbank, wonach Frauen in Führungspositionen nach wie vor eine Minderheit darstellen. Demnach sind 4,4 Prozent aller Chefs Frauen, im öffentlichen Dienst sind es 35 Prozent. Mehr....

Xingwana ist seit 2010 Ministerin für Frauen, Kinder und Kranke. Sie studierte u.a. an der University of London Ökonomie und Finanzen. Ihr beruflicher Werdegang laut Ministerium:

Career/Memberships/Positions/Other Activities

·         Minister of Arts and Culture (2009-2010).

·         Minister of Agriculture and Land Affairs (2006 - 2009).

·         Former member of National Executive Committee (NEC)of ANC (1993 - 2007).

·         Deputy Minister of Minerals and Energy of the Republic of South Africa (2004 - 2006).

·         Member of the Cabinet Committee on Economic Sector (2004).

·         Member of the Cabinet Committee on International Relations, Peace and Security (2004).

·         Member of the Cabinet Committee on Investment and Employment (2004).

·         Chairperson of Southern African Development Community (SADC) Regional Women's Caucus (2002 - 2004).

·         Chairperson of Joint Monitoring Committee on Improvement of Quality of Life and Status of Women (2002 - 2004).

·         Member of Minerals and Energy Portfolio Committee (1999 2004).

·         Member of Defence Portfolio Committee (1999 - 2004).

·         Chairperson of Parliamentary Women's Caucus (1999 - 2004).

·         Member of Environmental Affairs and Tourism Portfolio Committee (1996 - 2004).

·         Member of Gauteng Provincial Executive Committee of the African National Congress (ANC) (1998 - 2001).

·         Chairperson of Malibongwe Rural Development Project for women (1998 - 2000).

·         Chairperson of Sports, and Recreation Portfolio Committee (1994 - 1999).

·         Member of (ANCWL), Head of Development Section (1991 - 1994).

·         Member of the United Democratic Front (UDF) (1983 - 1991).

·         Member of the Federation of South African Women (1981 - 1991).

·         Worked for the South African Council of Churches as Director, Women's Development Programmes (1987).


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Südafrika
  • Frauenquote
  • Frauenministerin

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Ministerium

 

 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 


 
Suche
ANMELDUNG ALS PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Premium-Mitglieder können ihr Unternehmen mit Angeboten, Strategien, Success-Storys, Veranstaltungen, Presseartikeln, etc in unbegrenzter Zahl von Beiträgen vorstellen. Mit Alerts zu relevanten Themen bleiben sie auf dem neuesten Stand, bspw. zu Marktdaten und Konkurrenz.
Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Premium Members News
Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2014 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.