Drucken Versenden Kommentare   Teilen
 05.01.2011  

Elektronik
Neue Geschäftsführerin bei GLOBALFOUNDRIES in Dresden

Der US-Halbleiterkonzern Globalfoundries hat Elke Eckstein mit Beginn des neuen Jahres zur Geschäftsführerin seines Fertigungsstandortes Fab 1 in Dresden berufen. Gemeinsam mit ihrem Führungsteam wird sie dafür sorgen, dass der Dresdner Globalfoundries Standort die hohen Erwartungen der jetzigen und künftigen weltweiten Kunden erfüllt.

Dazu wird die laufende Kapazitätserweiterung auf 80.000 Waferstarts pro Monat beitragen, wie auch neue Initiativen in den Bereichen Qualität, Produktivität und Kosteneffizienz. Damit soll unter ihrer Führung  die bewiesene Fertigungsexzellenz des Dresdner Standortes den spezifischen Anforderungen der Foundry-Industrie weiter angepasst werden.

Als Chefin der Fab 1 wird Elke Eckstein eng mit Kunden und Partnern sowie öffentlichen Einrichtungen in Sachsen, Berlin und Brüssel und Branchenorganisationen zusammenarbeiten, um den Dresdner Standort zum größten und leistungsfähigsten Halbleiterstandort Europas auszubauen. Globalfoundries beschäftigt in Dresden rund 3000 Mitarbeiter und investiert zur Zeit rund 2 Milliarden Euro in den Ausbau seiner Fab 1.

Berufliche Stationen
Vor ihrem Wechsel zu Globalfoundries am 1. Januar 2011 war Elke Eckstein Chief Operating Officer (COO) bei Osram Opto Semiconductors.
Von 2006 bis 2008 hatte sie als Vice President Fab 30/38 am damaligen AMD-Standort in Dresden eine Führungsposition inne. Zuvor trug sie als Chief Executive Officer (CEO) die Gesamtverantwortung für ALTIS Semiconductor, einem Joint Venture von IBM und Infineon in Frankreich, dessen operatives Geschäft sie bereits als COO geleitet hatte.
Von 1998 bis 2001 war sie bei ProMOS Technologies, einem Joint Venture von Infineon und Mosel Vitelic für Memory-Produkte in Taiwan, in leitenden Funktionen in der Technologieentwicklung und im  Product-Engineering tätig.
Elke Eckstein begann ihre berufliche Laufbahn im Halbleiterbereich von Siemens. So arbeitete sie von 1993 bis 1996 in mehreren Engineering-Positionen der Entwicklungsallianz für Speicherprodukte von Siemens und IBM in East Fishkill, NY. An diesen Aufenthalt schlossen sich weitere Aufgaben in der Siemens-IBM-Fertigungsallianz im französischen Corbeil-Essonnes an. Von 1996 bis 1998 war Elke Eckstein für den Bereich Forschung und Entwicklung von Speicherbausteinen am Dresdner Siemens-Standort verantwortlich.

Karin Raths
GLOBALFOUNDRIE
S
EMEA Communications
T +49 (0) 351 277-1013
www.globalfoundries.com
www.globalfoundries-jobs.de

 

(Redaktion)

  • Tags:
  • US-Halbleiterkonzern
  • Geschäftsführerin
  • Dresden

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Globalfoundries

 

 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 


 
Suche
PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Premium Members News
THEMEN-SCOUT
Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2014 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.