Drucken Versenden Kommentare   Teilen
 23.05.2012  

Institut für Arbeit und Technik
Diversity Coaching und das Mentoring-Konzept

Das Konzept des Diversity Coaching und Mentoring ist vielen Unternehmen als unterstützendes Instrument der Personal -Entwicklung unbekannt. Sowohl das Mentoring als auch das Coaching können z.B. zur Einführung neuer Mitarbeiter im Unternehmen verwendet werden. Von Dr. Ileana Hamburg und Saskia Dankwart-Kammoun

Sie spiegeln in ihrer kombinierten Verwendungsform eine fortschrittliche Struktur des geleite-ten informellen Lernens wider. Einige Autoren verwenden die Begriffe synonym als ein einziges Konzept, in diesem Beitrag werden das Diversity Coaching und das Mentoring allerdings als unterschiedliche Instrumente im Bereich der Human Resource-Entwicklung verstanden, die sich komplementär zueinander verhalten und die ein Training im Beruf (bzw. am Arbeitsplatz) ermöglichen und verbessern. Zudem sind die Trainingsmethoden nicht auf Personen mit spezi-ellen Bedürfnissen begrenzt.

DAS DIVERSITY COACHING

Diversity Coaching zielt darauf ab Individuen oder Gruppen zu leiten, um sie so bei der Ent-wicklung spezieller Fähigkeiten zu begleiten, die in einer bestimmten Arbeitsumgebung erfor-derlich sind und angewandt werden müssen. Die Deutsche Gesellschaft für Diversity Manage-ment definiert Diversity als eine Mischung aus vielen Eigenschaften, sichtbar oder nicht sicht-bar, gleich oder nicht gleich, als Unterschiede der Eigenschaften, Beziehungen, Verhaltenswei-sen, Fähigkeiten, Erfahrungen, emotionalen Einstellungen, gesundheitlichen Bedingungen, Prozesse, Funktionen, Aufgaben, Verantwortlichkeiten sowie statisch oder dynamisch domi-nierende Dimensionen. Darüber hinaus müssen persönliche Eigenschaften wie Geschlecht, Alter, Hautfarbe, ethnische Herkunft, sexuelle Orientierung, Religion, Behinderung sowie Aus-bildung oder berufliche Qualifikation und Erfahrungen berücksichtigt werden.

Ein Diversity Coach hat also abhängig vom kontextuellen Rahmen unterschiedliche Verantwortlichkeiten. Der Diversity Coach soll zur Harmonisierung zwischen den institutionellen oder unternehmeri-schen Anfragen und Aufträgen und den persönlichen Eigenschaften und Talenten in ihrer Ge-samtqualität beitragen. Korrekt durchgeführt erhöht Diversity Coaching den gesellschaftlichen Zusammenhalt, das Unternehmensergebnis und die Inklusion von Gruppen und ihren individu-ellen Mitgliedern.

Eine Diversity Coach muss über eine breite Bildung verfügen, kenntnisreich kompetent in einer Vielzahl von Kontexten und Methoden sein, einschließlich der Schulung und Ausbildung von Mentoren (vgl. Deutsche Gesellschaft für Diversity Management o. J.). Eine wichtige Aufgabe des Diversity Coachs ist es insbesondere den zukünftigen Mentoren zu schulen und ihm, aber auch allen anderen Personen im Unternehmen, sein Wissen über Diver-sity zu vermitteln.

DAS MENTORING-KONZEPT

Das Mentoring beschreibt im Allgemeinen eine geleitete Form von informellen Lernprozessen, bei dem ein erfahrener Mitarbeiter einen New Comer, also einen weniger erfahrenen Kollegen oder eine Person mit besonderen Bedürfnissen, bei der Einführung in die Unternehmenspro-zesse und der Umsetzung seiner Aufgaben im Unternehmen einige Zeit unterstützend beglei-tet. Der erfahrene Mitarbeiter wird als Mentor bezeichnet und die zu betreuende Person als Mentee.

Saskia Dankwart-Kammoun, Copyright: IAT
Saskia Dankwart-Kammoun

Das Ziel ist, spezielle berufliche Fähigkeiten, Verhaltensweisen und Kompetenzen in einem (vertrauensbasierten) informellen Lernprozesses zu erlernen. Das informelle Lernen als ein zentraler Begriff des Mentorings beschreibt dabei einen lebenslangen Lernprozess, der es dem Lernenden ermöglicht Verhaltensweisen, Werte, Fähigkeiten und Wissen durch alltägliche Erfahrungen und Bildungseinflüsse sowie –ressourcen zu erwerben.

Diese alltäglichen Erfah-rungen finden im Bewegungsumfeld des Lernenden statt, also beispielsweise in der Familie, mit den Nachbarn, auf der Arbeit, auf dem Markt, in der Bibliothek oder durch den Konsum von Massenmedien oder das Lesen unterschiedlicher Quellen. So argumentiert Conner, dass das informelle Lernen heute über 75 Prozent des Lernens in Unternehmen ausmacht und der wohl größte, nicht komplett erschlossene Schatz in der heutigen Arbeitswelt ist.

Die gesamte Studie: http://www.iat.eu/forschung-aktuell/2012/fa2012-05.pdf


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Diversity
  • Coaching
  • Mentoring

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1, 2 © IAT

 

 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 


 
Suche
MINT - CAREER GUIDE


Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

MINT-Berufe, -Studiengänge, -Karrieren, -Aktionen stehen seit einem Jahr im Fokus unserer Recherchen.

Übersicht aller bisherigen MINT-Beiträge, Beiträge zu Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik

Grüne Stellenanzeigen: JOBVERDE.DE


Die Plattform richtet sich an Jobsuchende im Alter von 25 bis 60 Jahren mit einer Affinität für grüne Zukunftsbranchen wie den Erneuerbaren Energien, Clean Tech oder Eco-Fashion.

Searching jobs around the world


Wir möchten, dass Sie nach nur einer Anfrage einen Job finden, der 100-prozentig zu Ihnen passt. Dazu bieten wir Ihnen vielseitige Werkzeuge wie die erweiterte Suche sowie eine Vielzahl an Filtern.

Über 65.000 Jobs ab 40.000 Euro
ANMELDUNG ALS PREMIUM-MEMBER
© fotolia.com
© fotolia.com

Premium-Mitglieder können ihr Unternehmen mit Angeboten, Strategien, Success-Storys, Veranstaltungen, Presseartikeln, etc in unbegrenzter Zahl von Beiträgen vorstellen. Mit Alerts zu relevanten Themen bleiben sie auf dem neuesten Stand, bspw. zu Marktdaten und Konkurrenz.
Informationen zu Vorteilen, Nutzen, Kosten einer Premium-Mitgliedschaft und Anmeldung finden Sie hier

Premium Members News
Rubrik-Favoriten
Neues auf Career-Women.org
Top Ten aus allen Rubriken
One access to female career
.


Mit einem Klick Zugriff auf tausend Tipps, Ideen und Anregungen für die berufliche Karriere. Dazu filtern wir aus der tagtäglichen Informationsflut das heraus, was wichtig ist, wir verfolgen gesellschaftspolitische Strömungen, wir vertiefen Wissen zu Branchen und zukunftsgerichteten Berufen, wir fragen nach bei erfolgreichen Frauen und Unternehmen, wir berichten über das Neueste aus Wissenschaft, Forschung und Netzwerken und wir bieten ein Forum für Kompetenz. Kurzum: Career-Women.org hat sich zum Google für Frauen und Karriere entwickelt.

Bäck`s Blog
.


Letzter Beitrag: Schneewittchen und der Frauen-Karriere-Index

Alle Beiträge zu Trends aus Wirtschaft, Politik und Medien mit Fokus auf Frau und Karriere aus dem Blickwinkel von Chefredakteurin Karin Bäck.

 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Wissens- und Informationsportal für Karrierefrauen und Mentoren
© 2014 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.